Jedes Pony oder Pferd hat gleich Hufe und so werden sie bearbeitet. Eisen oder Barhuf ist völlig egal. Falsch!

Ich arbeite seit 2018 nach dem BPHC-Prinzip (Best Pratice Hoof Care), das heißt ich schaue mir jedes Pferd und jeden Huf individuell an und werde den Huf dem Pferd anpassen. Es ist wichtig, sich das komplette Pferd und dann den Huf anzuschauen um klar erkennen zu können, wie der Huf bearbeitet werden sollte und was das Pferd braucht.

Daher schaue ich mir jedes Pferd unter den Aspekten Hufheilpraktik sowie Huforthopädie an. Auch Ansätze der Osteopathie und Physiotherapie lasse ich in die Beurteilung mit einfließen.

Ich schreibe niemanden vor, dass das Pferd barhuf oder beklebt zu laufen hat. Das sagt uns das Pferd von ganz allein. Ich kann es nur zeigen, was die sinnvollste Methode ist, damit das Pferd wieder sauber und angenehm laufen kann.

Meine Leistungen:

  • Barhufbearbeitung
  • Klebetechnik
  • Hufschuhe

 

Und wundern Sie sich nicht, ich arbeite nicht wie die meisten Hufschmiede, ich nehme mir die Zeit, die jedes Pferd benötigt.

Zertifizierungen:

  • Good Smith (Der abnehmbare Hufschutz)